Elternarbeitsstunden

Das Konzept unserer Schulen steht und fällt mit dem Engagement der Eltern. Wir brauchen engagierte Eltern, die mitwirken und ihre unterschiedlichen Fähigkeiten einbringen.

Um die Aktivitäten der Eltern auf viele Schultern zu verteilen, werden diese von der Fördergemeinschaft zentral erfasst und dokumentiert.

 

Nachfolgend sind wichtige Informationen zu den Elterntätigkeiten aufgeführt:

  • In jedem Schuljahr besteht ein Bedarf von 20 Stunden pro Familie (10 Stunden bei Alleinerziehenden), in denen die Eltern für die Schule tätig sind.
     

  • Jedwede Aktivität in und für die Schule kann gemeldet werden (ausgenommen hiervon sind Elternabende).
     

  • Die Eltern müssen sich eigenverantwortlich um die Erbringung der Aktivitäten kümmern und sich z.B. in die entsprechenden Listen der Arbeitsgemein-schaften eintragen, die bei den Treffen durch leitende Eltern vorgelegt werden. Ideen für eigene Aktionen sind - nach Absprache mit den Lehrern oder der Fördergemeinschaft - natürlich auch jederzeit möglich
     

  • Für die Dokumentation der geleisteten Aktivitäten ist jede Familie selbst verantwortlich. Ab dem Schuljahr 2017/2018 steht ein verbessertes, automatisiertes Meldeverfahren zur Verfügung, das die Dokumentation stark vereinfacht.
     

  • Zum Schuljahresende werden die Aktivitäten saldiert und fehlende Stunden abgerechnet. Für jede Stunde unter dem Jahressoll zum Stichtag ist ein Betrag von € 15,00 an die Fördergemeinschaft der Montessori-Schule zu zahlen. In begründeten Ausnahmefällen können auf formlosen Antrag bei der Fördergemeinschaft maximal 10 nicht geleistete Stunden (5 bei Alleinerziehenden) im Folgeschulhalbjahr ausgeglichen werden. Ein weiterer Vortrag nicht geleisteter Stunden in ein weiteres Schuljahr ist ausgeschlossen. Im Gegenzug können ohne Antrag bis zu 10 Stunden (5 Stunden bei Alleinerziehenden), die über dem jeweiligen Jahressoll geleistet wurden, im Folgeschuljahr angerechnet werden.
     

  • Der Eintrag in Aktivitätslisten ist verbindlich. Wer sich für eine Aktivität einträgt, muss zu dem Termin grundsätzlich erscheinen oder für einen adäquaten Ersatz sorgen.
     

  • Erforderlichenfalls kann der Bedarf der zu leistenden Stunden im Laufe des Jahres nach oben angepasst werden. In diesem Fall wird allen Eltern unverzüglich eine begründete Anpassung mitgeteilt.

Informationen und Anleitungen
zur Online-Meldung von Elternarbeitsstunden

Wieder Online: Elternstunden melden

26.08.2018

Anleitung: Elternstunden Online melden

25.10.2017

Rundschreiben der Fördergemeinschaft

21.10.2017

1/2
Please reload

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

 

ENTDECKEN      |          WACHSEN          |      GESTALTEN

Top