Grundschule: Unser Besuch im Jüdischen Museum

 

Im Religionsunterricht beschäftigte sich der vierte Jahrgang mit den großen Weltreligionen und setzte sich u.a. im Rahmen verschiedener Gruppenarbeiten und Stationsläufe besonders intensiv mit den monotheistischen Weltreligionen Islam, Christentum und Judentum auseinander.

Zum Abschluss des Themas stand am 4. April 2019 ein Besuch im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten auf dem Programm. Mit dem Bus konnten die 22 Kinder und ihre Lernbegleiter praktisch von Haustür zu Haustür reisen und verbrachten einen lehrreichen und spannenden Vormittag im Museum.

Mit einer kompetenten und freundlichen Begleitung wurden die Kinder durch die neue Ausstellung geführt. Sie konnten dort ihr erworbenes Wissen präsentieren und gleichzeitig wurden ihre vielen Fragen mit großer Geduld beantwortet. Besonders interessierten sich die Kinder für die ausgestellte 200 Jahre alte Thora und auch die Mitmachangebote wurden begeistert angenommen. Nach einer kurzen Frühstückspause nahmen alle noch an einem der verschiedenen Workshop-Angebote teil und erstellten ein Bodybook zum Thema „Ist das koscher?“, bei dem sie nach den jüdischen Essensregeln einen Speiseplan für einen jüdischen Freund oder eine jüdische Freundin erstellen konnten.

Am Ende unseres Ausfluges nahmen sich die meisten Kinder vor, demnächst auch einmal mit ihren Familien das Jüdische Museum zu besuchen, weil es ihnen so gut gefallen hat. Alle wären gerne noch länger geblieben, denn der anschauliche und interessante Vormittag verflog im Nu.

 

 

 

 

 

Please reload

ENTDECKEN      |          WACHSEN          |      GESTALTEN

Top